weblogo mobil de
weblogo
  • frontslider 09
  • frontslider 13
  • frontslider rar 006
  • frontslider 10
  • frontslider 01
  • frontslider 12
  • frontslider rar 005
  • frontslider 11

Als Teilnehmer in die Presse

oder: Wie kommt mein Erfolg in die Zeitung oder ins Radio?

Zwei Wege zum Zeitungsartikel

Wer Großes leistet, sollte auch darüber sprechen – und damit möglichst viele Menschen von Ihren sportlichen Erfolgen beim Circuit Cycling erfahren, ist ein Zeitungsartikel mit das beste Rezept. Nachfolgend haben wir daher ein paar nützliche Tipps zusammengestellt, wie Sie Journalisten Ihr Thema schmackhaft machen können:

Das Wichtigste zuerst

Wenden Sie sich ausschließlich an Journalisten von Lokalzeitungen an oder rund um Ihren Wohnort – die Kontaktdaten stehen jeweils im Impressum der Publikation. Wer das noch vor dem Wettbewerb macht, weiß schneller, ob das Thema tatsächlich „druckreif“ ist und sich der Aufwand für einen Artikel überhaupt lohnt.

Die Qual der Wahl

Ist Schritt eins positiv geklärt, eröffnen sich Ihnen zwei Möglichkeiten:

1) Unser Textbeispiel als Grundlage nutzen:

[Überschrift:]

[Team XY / Name Einzelathlet] feiert Riesenerfolg beim Circuit Cycling

[Vorspann:]

Hockenheim. Die Herausforderung auf dem Hockenheimring bravourös gemeistert: Beim [10h-Rennen / 60km-120km Jedermann-Rennen / 14km-Einzel-/Mannschafts-Zeitfahren / Duathlon / Circuit-Crit / Speed-Up-Rennen] [vom XX. auf den XX.XX.XXXX / am XX.XX.XXXX] errreichte [das Team XY / Name EinzelathletIn] [mit XX Runden und insgesamt XXX bewältigten Kilometern / mit einer Zeit von hh:mm:ss] den hervorragenden [XX. Rang].

[Haupttext:]

Für [Name EinzlelathletIn / Namen Teammitglieder] war es die [erste / bereits XX. Teilnahme] an dieser einmaligen Breitensportveranstaltung auf dem Grand Prix Kurs - und ebenso besonders wie der Wettbewerb ist auch [das Team XY / die Sportlerin / der Sportler] selbst: [Hier Text einfügen, der beschreibt, was Sie auszeichnet und wodurch Sie sich von anderen Teilnehmern unterscheiden]. Schon vorab war das Ziel klar definiert - ein Platz unter den ersten [XX] sollte herausspringen. Dementsprechend motiviert startete man ins Rennen, das äußerst spannend verlief. [Hier Angaben zum Verlauf Ihres Rennes und außergewöhnlichen Ereignissen/Erlebnissen ergänzen].

Am Ende haben sich die sportlichen Anstrengungen vollauf gelohnt - der [XX.] Platz gilt als wirklich toller Erfolg. Gleichzeitig sorgt er für einen zusätzlichen Motivationsschub auf dem Weg, diese Leistung beim Circuit-Cycling [20XX] erneut zu übertreffen.

Bildbeschreibung(en):

Kontakt für Rückfragen:

Vorname/Name:

Straße, Nr:

PLZ, Ort:

Telefon:

E-Mail:

2) Selbst kreativ sein – unter Beachtung von drei Eckpunkten

Spannung gewinnt: Wecken Sie das Interesse von Journalisten, indem Sie betonen, was die Teilnahme von Ihnen/Ihrem Team besonders macht (z.B. sehr jung/alt, international, Firmenteam, erster/wiederholter Start, außergewöhnliches Ereignis, etc.)

Kein Mut zur Lücke: Vollständige Namensnennungen, genaue Angaben zum Datum, dem Veranstaltungsort und absolvierten Wettbewerb sowie zur Platzierung und Zeit sind unbedingt erforderlich. Vergessen Sie nicht, am Ende auch Ihre Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail) anzugeben, um den Journalisten Rückfragen zu ermöglichen.

Kurz ist gut: Beschränken Sie sich beim Schreiben auf die wesentlichen Informationen, vermeiden Sie dabei lange Sätze und Texte – Romane erscheinen in Buchverlagen, nicht in Tageszeitungen.

Für welche Möglichkeit Sie sich auch entscheiden – in jedem Fall gilt:

Der Fokus macht’s: Dem Leitsatz „Bilder sagen mehr als tausend Worte“ folgen auch Journalisten – geben Sie ihnen Fotos in hoher Auflösung (im Jpeg-Format und mit einer Dateigröße von mindestens 300 KB), die Sie/Ihre Mannschaft beim Circuit-Cycling in voller Aktion zeigen. Dabei gilt es, maximal drei Aufnahmen auszuwählen, versenden Sie also keine „Bilderflut“. Denken Sie auch daran, eine kurze Beschreibung mitzuliefern, wer/was genau auf den Fotos zu sehen ist.

Aufs Timing achten: Liefern Sie Artikel und Bilder wenn möglich spätestens einen Tag nach der Veranstaltung bei der Redaktion ab – warten Sie länger, könnte der Artikel buchstäblich „gegessen“ sein.

Tragen Sie’s mit Fassung: Selbst wenn Sie alle Punkte berücksichtigt haben - die endgültige Entscheidung über den Abdruck des Artikels fällt in der Redaktionssitzung. Wenn es also trotz Ihrer Bemühungen nicht geklappt hat, hilft auch kein Nachtelefonieren. Das kostet lediglich Geld und Nerven – sowie Zeit, die ins Training für die nächste Circuit-Cycling Teilnahme wesentlich besser investiert ist.

SPONSOREN

  • sebamed
  • rpr1
  • tour
  • profiledesign
  • dextro
  • bitburger
  • bellwether
facebook out

PARTNER EVENTS

  • Transvorarlberg 2017 Eventslider
  • rundumkoeln
  • RaR 2017 Eventslider
  • tourdeenergie

logo sportograf 460

TOUR / BIKE-EVENTS

  • Willingen 2017 Eventslider
  • Riva 2017 Eventslider
  • Transalp 2017 Eventslider
asg-radlogo